Espresso La Orquidea
Espresso La Orquidea mit Noten von Karamell, Mandarine und Apfel
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Espresso La Orquidea
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Espresso La Orquidea mit Noten von Karamell, Mandarine und Apfel

Espresso La Orquidea

Normaler Preis
€8,50
Sonderpreis
€8,50
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Röstung: Espresso

Noten: Karamell, Mandarine, Apfel

Cup Score: 85

Land: Kolumbien
Region: Tolima
Varietät: Caturra, Castillo, Colombia
Aufbereitung: Washed

Anbauhöhe: 1400m - 2000m

 

Vom ersten Moment an waren wir begeistert von der unglaublichen Süße, die dieser Kaffee mit sich bringt und im Geschmack stark an Karamell erinnert.

Die Rohbohnen für den Kaffee stammen von der Kolumbianischen Kooperative La Orquidea, die im Jahr 2014 von zehn Unternehmern gegründet wurde, um stabilere und höhere Preise für ihre Kaffees zu bekommen. Da die Gruppe sehr schnell erfolgreich war, wuchs sie auf mittlerweile über 50 Mitglieder an.


Die Kooperative hat sich darauf konzentriert, ihre Produzenten zu zertifizieren und zu schulen, um die Fairtrade Organic (FTO) Zertifizierung zu erreichen. Die FTO-Zertifizierung bringt der Kooperative zwei große Vorteile. Erstens schützt der FTO-Mindestpreis von 1,90 US-Dollar pro Pfund (ca. 4,18 US-Dollar pro Kilogramm) die Bauern vor den schwankenden Preisen auf dem Weltmmarkts. Zweitens werden 20 Cent von jedem verkauften Pfund FTO-Kaffee zur Finanzierung sozialer Verbesserungsprogramme für die Bauern und ihre Gemeinden verwendet. Dies kann von einem Mikrokreditprogrammen für Produzenten über den Kauf von Betriebsmitteln bis zum Bau von Wasserfiltersystemen in einer Gemeinde vieles umfassen.

Um die Kaffeequalität kontinulierlich zu verbessern, hat die Kooperative viel in den Bau, die Verbesserung und die Instandhaltung der gesamten öftlichen Infrastruktur investiert, die für die Produktion von exzellentem Kaffee notwendig ist. Dazu gehören der Bau von Lagerhäusern, die Verbesserung von Straßen und die kontinuierliche Schulung der Bauern in Bezug auf Ernte- und Verarbeitungsmethoden. Dass sich die Schulungen gelohnt haben, lässt sich an dem klaren Tassenprofil von Karamell und Mandarine erkennen.